Relevante Verletzung der Haut / Schleimhäute

hautverletzung-zeichnungHaut und Schleimhäute sind weit mehr als nur Körperhüllen. Entsprechend relevant sind Schädigungen für die Gesundheit. Verletzungen an Haut und Schleimhäuten können mechanisch (Schürfungen, Schnittverletzungen), chemisch (Verätzungen durch Säuren oder Laugen) und thermisch (Verbrennungen, Verbrühungen) bedingt sein.

Symptome sind

  • Schmerzen
  • Rötung, Schwellung, Blutung
  • Blasen-/Geschwürbildung

Erste Hilfe bedeutet hier

  • Einwirkung von schadendem Stoff beenden (Reizstoff, ätzende Substanzen und Hitze)
  • Reinigung und Kühlung der betroffenen (Schleim-)Hautareale mit körperwarmem Wasser
  • Rücksprache mit medizinischer Fachperson nehmen
  • Schonen der betroffenen Areale
  • Weitere Massnahmen gemäss Absprache mit medizinischer Fachperson

Beachte auch

Was beim Patienten zu Verletzungen führte, kann auch die Retter verletzen. Sicherstellen, dass schädigender Stoff für Retter keine Gefährdung bedeutet. Verbrennungen werden häufig unterschätzt. Bei Verbrennungen an Gesicht, Genitalien sowie über Gelenken und an den Füssen/Händen sowie bei Verbrennungen mit Blasenbildung immer mit medizinischer Fachperson Rücksprache nehmen. Bei Verätzungen/Verletzungen des Auges: Spülen mit geeigneter Spüllösung oder Wasser. Darüber hinaus keine mechanische Wirkung auf das betroffene Auge. Rücksprache mit medizinischer Fachperson nehmen (Augenklinik).

Vertiefungsthemen

Erfrierung
Inhalationstrauma
Verätzungen
Verbrennung