Zahnunfälle2018-04-16T17:00:45+00:00

Zahnunfälle

Bei Stürzen auf das Gesicht oder auch bei Rangeleien können Zähne beschädigt werden. Meistens sind die oberen Schneidezähne betroffen. Rund 50 % der Kinder erleiden einen Zahnunfall! Zähne können abbrechen, gelockert oder verschoben, aber auch heraus- oder in das Zahnfach hineingeschlagen werden. Ist zusätzlich die Lippe oder die Zunge verletzt, können diese stark bluten.

Symptome sind

  • Abgebrochener oder gelockerter Zahn
  • Leeres, blutendes Zahnfach
  • Schmerzen beim (Ab-)Beissen
  • Verkürzt erscheinender Zahn
  • Blutung am Zahnfleischsaum

Erste Hilfe bedeutet hier

  • Zahn oder Zahnfragment suchen und feucht aufbewahren / transportieren: Zahnrettungsbox/Milch/Tupfer mit etwas Speichel
  • Ausgeschlagenen Zahn nie an der Wurzel anfassen, reinigen oder desinfizieren
  • Sofortige Kontaktaufnahme und Rücksprache mit Zahnarzt
  • Starke Blutung aus dem leeren Zahnfach: auf Gazetupfer oder Taschentuch beissen lassen.
  • Starke Blutung aus Lippen/Zunge: direkter Druck auf die Wunde

Beachte auch

Das grösste Gefahrenpotenzial bergen hineingeschlagene Zähne – sofort Zahnarzt aufsuchen.

Angaben bei Kontaktaufnahme mit Zahnarzt: Alter des Kindes. Milchzahn oder bleibender Zahn betroffen. Begleitverletzungen. Tetanusschutz.
Zahnunfälle immer der Versicherung melden, Spätfolgen möglich!

Bedenke, dass es bei einer Gewalteinwirkung gegen den Kopf auch zu einer Wirbelsäulenverletzung oder Gehirnerschütterung kommen kann. In diesen Fällen Rettungsdienst alarmieren!

zahnunfall-kind