Zahnärzte dank JDMT besser auf medizinische Notfälle vorbereitet

Zahnärzte dank JDMT besser auf medizinische Notfälle vorbereitet

Die Standesorganisation der Schweizer Zahnärzte SSO hat mit Unterstützung von JDMT ein Konzept entwickelt, dank dessen Zahnärzte besser auf medizinische Notfälle in der Praxis vorbereitet sind. Grundlagen sind standardisierte Abläufe in den wichtigsten medizinischen Notfällen, welche die SSO und JDMT gemeinsam entwickelt haben. Diese werden in einem Ordner den Zahnärzten zugänglich gemacht. Ergänzend erhalten die Zahnärzte eine speziell konzipierte Box mit den nötigen Notfallmedikamenten. Eine auf diese Notfallabläufe ausgerichtete Ausbildung wird ebenfalls von JDMT angeboten, ebenso der Kauf von Defibrillatoren sowie speziellen Sauerstoffmodulen für die Zahnärzte. Medizinische Notfälle in der Praxis werden durch JDMT erhoben, ggf. mit Feedback an den betroffenen Zahnarzt und sein Team. Die SSO hat JDMT mit der gesamten Logistik für dieses Projekt betraut. D. h. JDMT lagert die Ordner und Boxen, führt den gesamten Bestellprozess aus und ermittelt jährlich, welche Medikamente ausgetauscht werden müssen. Die SSO und JDMT arbeiten für die Realisation dieser Dienstleistung zudem mit der Zentral Apotheke zusammen, um den besonderen gesetzlichen Anforderungen im Umgang mit Medikamenten gerecht zu werden.

2018-04-16T17:01:09+01:00Dienstag, 10. Mai 2016|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar